Seiten

Montag, 15. Juli 2013

Willkommen in...



...der Welt von Harry Potter. 

...oder Frau Fixi dreht jetzt komplett durch...



Hatten wir im November noch "Die drei Fragezeichen" zu Gast, war jetzt ein Harry Potter Kindergeburtstag gewünscht.

Die Einladungen hatte ich ja schon hier gezeigt, Freitag war dann besagter Kampftag. Wer jetzt ein wenig Muße hat, darf sich das nun folgenden Spektakel gerne antun. Also mach dir einen Kaffee, das dauert jetzt länger... Nur, dass du mir nicht sagst, ich hätte dich nicht gewarnt, ich will ja auch nicht, dass hier jemand vor dem Bildschirm einschläft...

Bevor der Zug nach Hogwarts bestiegen werden konnte, mussten die Zwerge stilgerecht eingekleidet werden. Also ging es ab in die Winkelgasse zu 


wo die neueste Kollektion junger Hexenmode auf die Zwerge wartete.


 Bei 



...gab es den nötigen Schulbedarf...


...und bei


 ...bekam jede Hexe einen neuen Zauberstab. Kurz vorher vom Hauszwerg noch angemalt. Unter Protest wohlgemerkt: "Wieviel von den Sch...Dingern muß ich noch anmalen?" und "Ich mal die aber nur schwarz, komm nicht auf die Idee, dass die bunt werden sollen!"

Das heutige Zeugnis bestätigt übrigens schwarz auf weiß, dass der Zwerg die Sportgene des Papas geerbt hat, während die Kunstgene auf den größeren Zwerg übergegangen sind.

 Nach Ollivander ging es zu Eeyelops, wo jede Hexe ihre eigene Eule 


 ..."gezaubert" hat.


So ausgestattet, konnte endlich der Zug nach Hogwarts bestiegen werde. Zur Auswahl ging es in die große Halle, wo der sprechende Hut schon wartete.


Komischerweise gab es bei der Auswahl ausschließlich neue Gryffindors. Sämtliche Versuche Kinder auf die anderen Häuser zu verteilen, sind kläglich fehlgeschlagen...

Der heutige Stundenplan zeigte folgende Unterrichtsstunden:



1.        Verwandlung

 (...laßt doch mal einen Schaumkuss "verschwinden" ohne die Hände zu benutzen...)




2.        ZaubertrAenke

Prof. Snape hat wieder mal ganz viele widerliche Gebräue erstellt, die die Kinder am Geschmack erraten sollten. Kleiner Tipp: Lebensmittelfarben sind hier Gold wert. Und gaaaanz wichtig: Unbedingt ein Foto von dem Kind machen, das die Zitrone erwischt!

Danach durften die Kinder selber brauen. Im Angebot hatten wir "Hexenblut" und Krötenschleim. Das "Hexenblut" war der Renner, hier das Rezept:

1 1/2 Liter (2 Flaschen) Blutorangensaft
1 1/2 Liter Hagebuttentee (bereits abgekühlt und gesüßt)
         den Saft von zwei ausgepressten Orangen oder O-Saft


Anschließend  sollte


3.        Quidditch

 gespielt werden, doch der goldene Schnatz war verschwunden. Also ging es zur Schnatzsuche in den Wahrsageturm, den verbotenen Wald, über das


wo die maulende Myrthe schon wartete.



Nach einem Abstecher in die Gewächshäuser und dem Kerker,



wurde der Schnatz bei Fluffy gefunden. Fluffy heißt hier Balou, ist der Hund unseres Nachbarn und eher ein Schisser, als ein dreiköpfiger Hund.


Quidditch  hatte hier übrigens eine frappierende Ähnlichkeit mit Boule und wenn der Honigtopf nicht zufällig seine Pforten geöffnet hätte, würden die kleinen Hexen immer noch spielen. 

Also willkommen im 



Mit folgendem Angebot:


Da dürfen u.a. Bertie Botts Bohnen, Schleimschnecken und getrocknete Kakerlaken...


...Kesselkuchen...


 ...Schweineaugen...


...Schokofrösche...


...Säuredrops und Hagrids Felsenkekse...




...nicht fehlen. Das Hexenblut gab es in folgenden Gläsern:



...und für den Notfall gab es auch noch:


Nach der Stärkung im Honigtopf, ging's zur




4.        Verteidigung gegen die dunklen Kuenste

 hier gab es eine zip Datei mit den Charakteren aus den Filmen. Jeder hat also eine Karte gezogen und wer den "Voldemort" gezogen hat, musste einen Schrei ausstoßen und die anderen fangen. Ich kann versichern, dass nicht nur Voldemort Schreie ausgestoßen hat. Kurzfristig dürften Geräusche aus unserem Garten gekommen sein, die die Lautstärke eines startenden Jumbos hatten.



5.        Pflege magischer Geschoepfe

 Ich hatte Schnecken an ein langes Seil geknüpft, das an einen Stock gebunden war. Die Kinder sollten nun durch Eindrehen die Schnecken zu sich ranziehen. Böse Zungen mögen behaupten, dass schneller gedreht wurde, nachdem wir bekannt gegeben haben, dass man die Schnecken auch essen könne...



6.     Zauberkunst


Bei Zauberkunst  tanzen und hüpfen die Kinder zur Musik und wenn die Musik ausgeschaltet und „Immobilus!“ gerufen wurde, durften sie sich nicht mehr bewegen. In unserer heutigen Zeit sagen wir "Stopptanz" dazu und darf auf keiner (unserer) Partys fehlen. Merke: die Spiele brauchen nur einen neuen Namen....




7.      Hausaufgaben

 Zum Schluss gab es noch ein Quiz, ein Paar Hotdogs und dann konnten die Kinder müde und überfressen abgeholt werden. 

...wollten sie aber gar nicht...


...in
 weiser Vorraussicht und Angesichts der Tatsache, dass der ältere Zwerg im November Geburtstag hat, habe ich die Schilder und Karten einlaminiert.
Selbst Myrthe ist wiederverwendbar....Hoffentlich kommt der Zwerg jetzt nicht auf den Gedanken, eine H2O Party geben zu wollen....

...wobei wir wieder beim Meerjungfrau Thema von vor 5 Jahren wären....*lol*


Schön, dass Du vorbeigeschaut hast!  Free Smiley Courtesy of www.millan.net

Kommentare:

Steffi hat gesagt…

BOah, was legst Du Dich ins Zeug für Eure Partys! Ich bin schwer beeindruckt!
Du hast ja an alles gedacht und es ist mehr als perfekt geworden.
Daran werden alle Kids noch sehhhr lange denken.

...und nein - ich bin nicht eingeschlafen. Sogar trotz Schlafmangels und in Ermangelung eines Kaffees.
Und das soll was heißen *ggg*

Liebe Grüße
Steffi

Anonym hat gesagt…

Wow!!!!!!!!!!
Bin beinahe sprachlos und mehr als beeindruckt. Toll! Phantastomatisch! Einfach nur irre genial!

Was für eine Wahnsinnsarbeit, alles so liebevoll und perfekt. Da wäre sogar ich gern dabeigewesen.

Hey - das könntest Du hauptberuflich anbieten!

(Nur ein einziger negativer Aspekt - die Meßlatte für zukünftige Kindergeburtstage ist jetzt verdammt hoch gehängt... ;-)

LG Tina B.

Lillibelle hat gesagt…

Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahnsinn! Was für ein genialer Kindergeburtstag! Alles so liebevoll gestaltet und durchdacht! Mich beschleicht aber der Gedanke, dass wohl Frau Fixi am meisten Spass dabei hatte. *g*

schokoclau hat gesagt…

Is ja echt irre deine Geburtstagsparty - da wäre ich selbst gerne Geburtstagskind oder zumindestens Gast gewesen - zumal ich auch Harry Potter Fan bin. Was für ein detailverliebter Aufwand von dir betrieben wurde. Wie die anderen schon sagten - die Latte für zukünftige Partys hängt jetzt verdammt hoch.
LG - Claudia

blauer Mohn hat gesagt…

Noah, bei die möchte ich Kind sein! gigantisch wie liebevoll du diese Fest gestaltet hast - superschöne Deko, Schenklis etc. Aber am meisten musste ich über Myrthe im Mädchenklo schmunzeln - sogar daran hast du gedacht ... Typisch Fixi eben!

Liebe Grüße

Dörtchen hat gesagt…

Deine Ideen für den Geburtstag sind der absolute Oberhammer - ich wäre früher bestimmt auch nicht gern gegangen wenn ich auf so einem coolen Geburtstag gewesen wäre :D

Du hast einfach geniale Ideen bereits dagewesenem einfach einen neuen Namen zu geben - wirklich großen Respekt von mir.

LG
Dörtchen

Kati hat gesagt…

Achnee, Mottogeburtstage machst du auch? Und da sind wir uns noch nicht über den WWWeg gelaufen? Find ich ja sehr merkwürdig.
www.kipartysmamapia.zweipage.de

Eine spitzenparty ist das geworden! Grandiose Ideen und so aufwändige Vorbereitung - einfach TOP!

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright

Dies ist eine private Seite mit meinen Bastelwerken und lieben Geschenken. Hier wird nichts zum Verkauf angeboten. Die Arbeiten sind mit Stempeln und Materialien diverser Anbieter entstanden, bei denen auch das jeweilige Copyright liegt.
Es ist nicht gestattet, Bilder oder Texte dieser Seite ohne mein Einverständnis auf anderen Webseiten zu veröffentlichen!

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten von mir verlinkter Seiten.

Kontrastprogramm